Wanderurlaub im Meran 2000 mit traumhaften AussichtenWanderurlaub im Meran 2000 | Natur purWanderurlaub Meran 2000 mit gut ausgewiesenen Wanderwegen Wanderurlaub im Meran 2000 mit unserem Genusshotel SULFNER
Online buchen Anfragen
Specials & Angebote mehr »

Wandern Meran 2000

Wanderspaß in unberührter Natur in Hafling und Meran 2000

Das Wandergebiet rund um den Ferienort Hafling und Meran 2000 erweist sich als wahres Paradies. Umgeben von der einzigartigen Bergwelt Südtirols finden Naturliebhaber und Wanderbegeisterte zahlreiche, gut markierte Wege.
Wandern in Meran 2000 ist jedes Mal aufs Neue faszinierend. Die Panoramaaussicht kann sich wirklich sehen lassen und die frische Bergluft tut einfach gut. Egal ob Jung oder Alt, das Wandergebiet rund um Meran 2000 ist ein wahrer Erlebnisort. Von einfachen Spazierwegen, bis zu anspruchsvollen Gipfelbesteigungen, ist alles dabei. Als Abwechslung zum Wanderurlaub sind die gut beschilderten Pfade auch für eine Mountainbike-Tour geeignet.

Natürlich sind Kinder und Familien bei uns bestens aufgehoben. Während die Eltern die Sonne auf den Bergen genießen, spielen die Kinder in „Luckis Kinderland“.
Auf den teils urigen Almhütten gibt es die beliebtesten Tiroler Spezialitäten und hausgemachte Säfte. Wie wäre es denn mit einem köstlichen Apfelstrudel, einem Kaiserschmarrn oder einem zünftigen Knödelbiss?

Wandertipps für jeden Geschmack im und um Meran 2000:

Der Sulfner Weiher»

Der Sulfner Weiher in nächster Nähe ist ein beliebtes Wanderziel. Seerosen zieren den Teich und geben ein stimmungsvolles Gesamtbild.

Aussichtsreiche 3-Almen-Rundwanderung»

Parkplatz Hafling Dorf (1280m) - Leadner Alm (1514 m) - Vöraner Alm (1875 m) - Wurzeralm (1707 m) - Hafling Dorf.
Gehzeit ca. 4 Stunden.

Gemütliche Hüttenwanderung»

Parkplatz Falzeben (1621 m) - Zuegghütte (1765 m) nach Meran 2000 (oder auch mit der Umlaufbahn bis hierhin) - Waidmannalm (1998 m) Meranerhütte (1960 m, bis hierhin ca. 2 Stunden ohne Umlaufbahn) - Fernwanderweg E5 (vom Bodensee zur Adria) bis Kreuzjöchl (1984 m) – Maiseralm (1783 m) - Moschwaldalm (1750 m) – Falzeben.
Gehzeit ca. 4 ½ Stunden.

Tageswanderung auf Meran 2000 mit einzigartigem Rundblick»

Parkplatz Falzeben - mit der Umlaufbahn nach Piffing/Meran 2000 - Waidmannalm (2040 m) - Missensteiner Joch (2128 m) - Kesselberghütte (2300 m) - Mittagerhütte (2260 m) - Meranerhütte – Falzeben.
Gehzeit ca. 5 Stunden.

Kürzere Variante: von der Kesselberghütte auf Weg Nr. 14 zum Ausgangspunkt Falzeben.

Zum Kratzberger See im Wandergebiet Meran 2000»

Von Ausgangspunkt Piffing (Bergstation der Umlaufbahn Falzeben) über Markierung 3 - Missensteinjoch (2128 m) - über Markierung 4 (Europäischer Fernwanderweg E5) zum Kratzbergersee (2119 m). Rückweg über Meranerhütte bis Kreuzjöchl - Abstieg über Maiseralm nach Falzeben.

Gehzeit ca. 4 ½ Stunden.

Variante Rückweg: über Meranerhütte – Weg 14 nach Falzeben.

Gehzeit ca. 3 Stunden.

Vöran – Auener Joch - Stoanerne Mandln - Vöran»

Parkplatz Grüner Baum/Vöran - Leadner Alm - Auenjoch (1924 m) - „Stoanerne Mandln“ (2003 m) - Möltner Kaser - über Krössbrunnen bis Gasthof Waldbichl - Weg Nr. 38 und Nr. 16 zurück zum Ausgangspunkt.

Gehzeit ca. 5 Stunden.

Vöran – St. Ulrich - Vöran»

Vöran Dorf - Weg Nr. 13. bis Bacherhof - Markierung V bis Schlaneid - links hinauf den U-Weg bis Gasthof und Kirchlein St. Ulrich - weiter auf Hauptstraße Mölten-Vöran - links (Weg Nr. 13) abzweigen zum Langwieshof - hinunter zum Bacherhof und retour nach Vöran.

Gehzeit: ca. 3 Stunden

Wanderung über die Lärchenwiesen des Salten»

Parkplatz Schermoos/Mölten - Kirchlein St. Jakob auf Langfenn - auf dem Europäischen Fernwanderweg E5 bis Gasthof Edelweiß - über Tschaufenhaus und Gschnofer Stall wieder zurück zum Parkplatz.

Gehzeit ca. 4 ½ Stunden.

Eine sportliche Herausforderung: „Sunnseitn – Walking“»

Für alle, die die sportliche Herausforderung suchen: der "Sunnseitn-Steig", ein Klassiker unter seinesgleichen, ein Höhenwanderweg von der Talstation bis zur Bergstation der Seilbahn Burgstall - Vöran.

Am Start in Burgstall im Warteraum der Seilbahn eine Zeitkarte nehmen und von der Zeituhr abstempeln lassen - 1000 Höhenmeter in einer Stunde - oder vielleicht in nur 55 Minuten. Wenn Sie an der Bergstation angekommen sind und wieder abgestempelt haben, werden Sie es wissen. Wer länger braucht ist auch ein Gewinner. Um die Knie zu schonen, kann man talwärts die neue Panoramaseilbahn benutzen.

Wanderung zum Sulfner Weiher in Hafling»

Parkplatz Nusser in Hafling - Wanderweg Nr. 14 leicht ansteigend bis Gasthof Sonnenheim - über die Straße Richtung Reiterhof Innergruber – weiter bis Abzweigung nach St. Kathrein - dabei erreichen Sie den idyllischen Sulfnerweiher, Bänke laden zum Verweilen ein, im Sommer genießen Sie die Pracht der Seerosen. Nun leicht absteigend weiter bis Gast- und Reiterhof Sulfner in St. Kathrein - über geteerte, gesperrte Teerstraße retour zum Ausgangspunkt.

Gehzeit ca. 2 Stunden.

Wanderung zur Leadner Alm»

Parkplatz Grüner Baum in Vöran - über Markierung 16 zur Leadner Alm. Rückweg über Gasthof Waldbichl nach Aschl zum Ausgangspunkt Parkplatz Grüner Baum.

Gehzeit ca. 1 ¾ Stunden.

Parkplatz Hafling Dorf Richtung Gasthof Brunner - weiter auf Weg Nr. 16 mäßig ansteigend zur Leadner Alm.

Gehzeit hin und retour ca. 2 ½ Stunden.

Wanderung zur Zuegghütte»

Parkplatz Falzeben über Weg Nr. 14 leicht ansteigend zur Zuegghütte.

Gehzeit hin und retour ca. 1 Stunde.

Wanderung zum Kirchlein St. Kathrein»

Parkplatz Nr. 5 in Hafling Dorf, auch Bushaltestelle – vorbei am Rathaus in Hafling über den alten, gut erhaltenen Fahrweg, Bürgeleweg, Nr. 2. in ca. 1 Stunde nach St. Kathrein - kurz nach Erreichen der Autostraße in Richtung Falzeben treffen Sie auf die Infotafel des Tourismusvereines, rechts davon zweigt der schattige Waldweg nach St. Kathrein ab.

Wanderungen zum Knottnkino»

Vom Parkplatz B – 100 Meter oberhalb Gasthof Alpenrose (auf der Straße zwischen Hafling und Vöran) – erreichen Sie das Knottnkino in 30 Minuten.

Parkplatz Grüner Baum, Vöran, Weg Nr. 16 zur Leadner Alm, weiter auf dem Weg Nr. 11 Richtung Weberhof zum Knottnkino auf den Rotsteinkogel. Zurück über Weberhof und Schützenbründlweg zum Parkplatz.

Gehzeit ca. 2 ½ Stunden.

Diese Rundwanderung ist auch in umgekehrter Richtung zu empfehlen.

****HOTEL SULFNER - Reiterhof Restaurant · Reiterer Peter & Co. KG · St. Kathreinstraße 4 · I-39010 Hafling · Südtirol
Tel. +39 0473 27 94 24 · Fax +39 0473 27 95 25 · info@sulfner.com · MwSt.-Nr. & Steuernr. IT02696560214
Kontaktdaten Reitstall: Tel. +39 339 5030381 · waldner.norbert@outlook.de